10. Teil unseres Reisetagebuchs „East-West-Central“ mit Julias Video „Drei Tage Seattle“, einer erholsamen Überfahrt nach Vancouver und dem ersten dicken Stau in unseren Ferien.

Ein Reisetagebuch mit Bildern sei ja ganz nett, meinte Julia vor einigen Tagen. Noch besser wäre allerdings ein Video. Weil Horst und ich keine Lust hatten, im Urlaub auch noch ein aufwendiges Video zusammenzuschneiden, setzte sich Julia selbst an den Mac und produzierte ihr erstes Video von dieser Reise unter dem Titel „Drei Tage Seattle“.

Die letzten Schnitte ihres Film machte Julia übrigens heute Nachmittag an Deck der Fähre während unserer knapp zweistündigen Überfahrt bei herrlichem Sonnenschein von Sidney auf Vancouver Island nach Tsawwassen, einem der Fährhäfen der Millionenmetropole Vancouver.

Kanada ist ein riesiges Land, knapp 30 mal so groß wie Deutschland. Allerdings leben auf der gewaltigen Fläche „nur“ gut 34 Millionen Menschen. Das macht gerade mal 3,4 Einwohner pro Quadratkilometer, in Deutschland sind es dagegen stattliche 229 (hoffentlich rechnet niemand diese Zahlenspielerei nach). Warum sich allerdings heute Nachmittag nach unserer Ankunft auf dem kanadischen Festland ein stattlicher Teil der einheimischen Bevölkerung zum kollektiven Stau auf dem Highway 99 zwischen dem Fährhafen Tsawwassen und Vancouver verabredet hatte, ist uns schleierhaft. Wir haben jedenfalls für die etwa 20 Kilometer knapp zwei Stunden gebraucht. Als wird endlich unser Hotel in Richmond, südlich von Vancouver erreichten, hatten wir beim besten Willen keine Lust mehr, noch ins Zentrum zu fahren – das verschieben wir auf Samstag.

Weil Staus in Kanada genau so blöd aussehen wie in Deutschland, haben wir lieber einen Schnappschuss gewählt, der vom  steinigen Willows Beach auf Vancouver Island stammt. Die beiden kleinen Mädchen, die sich so ambitioniert mit Strandgut abmühen, sind allemal fotogener als Blechlawinen auf einem verstopften Highway.

2 Kommentare zu “Bewegte Bilder

  1. Andrea Stullich

    Liebe Inge, ich verfolge euer Reisetagebuch mit großem Interesse und viel Spaß. Das Video ist spitze und macht richtig Lust auf Seattle! Grüße unbekannterweise an deine begabte Tochter – ganz großartig gemacht! (Ich könnte das nicht…). Und weiterhin viel Spaß auf eurer Reise – ich freue mich auf unser Wiedersehen und den Amerika-Austausch am 1. Oktober in Düsseldorf! LG, Andrea.

  2. Liebe Andrea, wir freuen uns alle, dass Du so begeistert mitliest – macht ja auch Arbeit, so ein Tagebuch. Dein Lob freut natürlich ganz besonders Julia. Bis bald in Düsseldorf. LG, Inge.

Kommentare sind geschlossen.

Top