Blog Video

Happy Birthday, HDH!

Kinder wie die Zeit vergeht. Gestern wurde es mir wieder einmal deutlich bewusst, als ich im Email-Postfach eine Nachricht von Radio FFH-Pressesprecher Dominik Kuhn fand: „Hans-Dieter Hillmoth, Programmdirektor und Geschäftsführer der Radio/Tele FFH, feiert am morgigen Donnerstag (3. Januar 2013) seinen 60. Geburtstag.“

FFH-GF Hans-Dieter Hillmoth. Foto: FFH/Nopper

Bereits 24 Jahre lang leitet HDH – so wird er gerne unter Mitarbeitern genannt 😉 – das erfolgreiche Privatsenderunternehmen in Hessen. Längst sind weitere Ableger zum Hitradio wie harmony.fm und planet radio hinzu gekommen. 20 Webradios nennt FFH sein eigen – ein wahres Imperium, das Hillmoth seit Jahren kontinuierlich zum Erfolg führt. Dem Hessischen Rundfunk ist es bis heute nicht gelungen, ihm die Marktführerschaft wieder abzunehmen.

Ich erinnere mich gerne an die Zeit vor FFH. 1986 im Sommer kam Hillmoth als Leiter Hörfunk zum Münchener Zeitungsverlag und damit zu Radio Charivari nach München, einem der ersten Privatradios überhaupt. Damit wurde er auch mein erster „richtiger“ Chef. Auf ihn wartete eine junge, unerfahrene aber auch leidenschaftlich begeisterte Mannschaft. Radiomachen war für uns „Learning By Doing“. Der Sender in der Paul-Heyse-Straße unser Lebensmittelpunkt. Hillmoth, der Münsteraner, hatte es nicht immer leicht mit der bayerischen Mentalität – aber ich denke, er hat sich wohlgefühlt. Bei Charivari feierte Hillmoth seine ersten Radioerfolge und machte sich fit für größere Herausforderungen.

Ehrlich gesagt, wir waren ziemlich traurig, als er ging. Ich denke, was besseres kann man seinem Chef nicht sagen. In diesem Sinne wünsche ich HDH am heutigen Geburtstag alles Gute für die Zukunft und weiterhin Glück, Gesundheit und Erfolg!

Den offiziellen Geburtstagsartikel gibt es drüben bei hoerfunker.de. Derweil habe ich in der Mottenkiste gekramt und ein altes Video gefunden, das vor zwanzig Jahren im Herbst 1993 beim 6. BLM-Rundfunkkongress im Rahmen der Münchener Medientage entstand. Hillmoth und ich haben damals über die Zukunft des Radios gesprochen. Witzig: Wir sprachen von enormen technischen Revolutionen, weil die Cartmaschinen gerade von der CD abgelöst wurden und die Technik erste Senderautomatisierungen erlaubte. Noch nichts ahnend von den Revolutionen, die uns erst bevorstanden – das Internet, die Smartphones, Youtube und Facebook…

Top