2014 USA-Texas Reisetagebücher

„Bergfest“ mit Lee, April und all den anderen

Teil 12 unseres Reisetagebuchs „Apple and Steaks“: Auf „unserer Ranch“ in Texas trafen wir wunderbare Menschen, mit denen wir zur Mitte unserer Ferienreise einen unvergesslichen Abend erlebten.

Zugegeben – wir sind gestern Abend ein wenig versackt. Aus diesem Grund erscheint diese Ausgabe unseres Tagebuchs auch mit einiger Verspätung – sorry, about that. Es war allerdings auch ein wunderbarer Abend mit Lee, April, ihren vier Kindern, Aprils Eltern, der Freundin von Sohn Michael und wiederum deren Eltern. Zusammen also eine richtige texanische Großfamilie, die an diesem Wochenende auf die Medina River Ranch ins Texas Hill Country gekommen ist, um gleich drei Geburtstage nach- und vorzufeiern. Und wir durften mitfeiern. Das passte großartig, denn am Samstagabend hatten wir auch die Hälfte unserer Ferienreise nach New York und durch Texas erreicht: „Bergfest“.

Es war für uns schon ein Erlebnis, April und Lee bei der Zubereitung des typischen amerikanischen Barbecues mit großen Steaks, Lachs und Wolfsbarsch zuzuschauen. Dazu gab’s Gemüse, Salate und Kartoffeln in unterschiedlichen Varianten sowie am Ende drei Torten für die Geburtstagskinder. Bei all dem leckeren Essen und den anregenden Gesprächen hätten wir es fast versäumt, uns den malerischen Sonnenuntergang von der Terrasse der Lodge aus anzusehen.

Später haben wir noch einen nächtlichen Ausflug mit zwei ATVs (all-terrain vehicle) durch das riesige Gelände der Medina River Ranch unternommen und dabei unter anderem auch zwei Zebras im Scheinwerferlicht entdeckt. (Den „Beweis“ können wir leider nicht erbringen, weil auf den „geschossenen“ Fotos kaum etwas zu erkennen ist.) Das war vor allem ein besonderes Erlebnis für Julia: Unter der fachkundigen Anleitung von Sohn Michael durfte sie selbst eines dieser Geländefahrzeuge steuern.

Danke Lee, April und ihrer Familie für den unvergesslichen letzten Abend auf „unserer Ranch“ in Texas. Wir haben uns fest vorgenommen, mit unseren neuen Freunden aus Austin in Kontakt zu bleiben und hoffen, dass wir ihnen bald auch einmal Hamburg zeigen können.

Top