Tagebuch USA/Kanada – Teil 18: Ferien am St. Lorenz Strom

2. September 2009.Seit wir am vergangenen Freitag die Grenze nach Kanada passiert hatten, gab es für Julia ein herausragendes Thema: Chipmunks. Gleich heute Morgen hat sie sich zusammen mit Horst auf die Suche nach den pussierlichen Streifenhörnchen gemacht. Die gestern eingekauften Erdnüsse wirkten Wunder. Neben unserer Hütte tauchten bald die ersten Chipmunks auf, um sich mit den ausgelegten Nüssen für den kommenden Winter einzudecken. Zuerst versuchte Julia noch, sich auf dem Bauch robbend den Tierchen vorsichtig zu nähern. Bald wurden die Streifenhörnchen immer zutraulicher, kamen auf unsere Terrasse, kletterten in die Tüte mit den Nüssen und transportierten Stück für Stück in ihr Vorratslager unter unserem Haus. Schließlich kletterten „Chippi“, „Munki“ und „Dickerchen“ Julia sogar auf die Hand und ließen sich von ihr am Bauch kraulen – vermutlich als Dankeschön für die vielen Nüsse.

Und sonst? Heute Vormittag haben wir eine Bootstour durch die unbeschreiblich schöne Region der Thousand Islands gemacht. Am Mittag war Julia dann ganz mutig und ist im kalten Wasser des St. Lorenz Stroms geschwommen. Vermutlich werden wir dann später am Abend alle gemeinsam wieder Erdnüsse an „unsere“ Chipmunks verteilen.

Top