2009 USA-Ostküste 1 Reisetagebücher

Junior White House Correspondent

Tagebuch USA/Kanada – Teil 24: Washington D.C.

9. September 2009. Seit heute hat Julia einen neuen Berufswunsch – sie möchte später einmal Fernsehkorrespondentin werden. Große Lust dazu hat sie im Washingtoner Studio der Deutschen Welle bekommen. Dort besuchten wir am Mittag Miodrag Soric. Mein ehemaliger „Charivari München“-Kollege hat inzwischen bei der Deutschen Welle große Karriere gemacht und wird im Oktober die Studioleitung in der US-Hauptstadt übernehmen. „Mio“ engagierte Julia sofort als „Junior White House Correspondent“ und setzte sie im Studio von Deutsche Welle TV in Szene.

Später, im Newseum, machte Julia vor einer Greenscreen gleich die Ansage für ihr Jahresvideo.

Das Museum in der Nähe des Capitols sollte ein „Pflichttermin“ für jeden Washington-Besucher sein, zumindest für alle, die sich für Journalismus und Medien interessieren oder gar beruflich damit zu tun haben. In den modernen und großzügigen Ausstellungshallen wird unter anderem die Entstehung der Medien multimedial und eindrucksvoll dargestellt. In Sonderausstellungen werden Filme und  Zeitungsseiten unter anderem zum 11. September und dem Fall der Mauer gezeigt.

Vom Newsmuseum waren wir so begeistert, dass wir uns beeilen mussten, um noch die wichtigsten anderen Sehenswürdigkeiten in Washington besuchen zu können. White House, Capitol, Jefferson – und Lincoln Memorial haben wir dennoch geschafft, bevor am Abend der Verkehr im Zentrum der US-Hauptstadt zusammenbrach. Grund war die lange erwartete Rede von Barack Obama zur Gesundheitsreform vor dem US-Congress auf dem Capitol Hill. Die ganze Gegend war weiträumig abgesperrt. Wir schafften es schließlich doch noch ein Taxi zu bekommen, das uns über größere Umwege in unser Hotel brachte. Dort bekamen wir gerade noch das Ende der Obama-Rede im Fernsehen mit.

Uns hat Washington großartig gefallen. Schade, dass wir nicht noch einen Tag länger bleiben können – aber am Donnerstagabend startet unsere Maschine vom John F. Kennedy Airport in New York in Richtung Frankfurt. Wir trösten uns mit der Weisheit, dass man etwas beenden sollte, wenn es am schönsten ist.

Top